Bilder von der Preisverleihung in Igls

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Alpiner Schutzwaldpreis 2006 - Preisverleihung in Igls

Am 19. Januar 2007, um 10.30 Uhr fand im congresspark Igls/Innsbruck erstmal die Verleihung des internationalen Alpinen Schutzwaldpreises der ARGE Alpenländischer Forstvereine statt.

 

LR Anton Steixner - Tirol, LH Luis Durnwalder - Südtirol, LR Erich Schwärzler - Vorarlberg und RR Stefan Engler - Graubünden nahmen die Auszeichnungen vor.

 

Kategorie Erfolgsprojekte

Sieger:

Spisser Bannwald, Gemeinde Spiss
Mit der erfolgreichen Sanierung des Spisser Bannwaldes durch technische und forstliche Maßnahmen werden die darunter liegenden Häuser und Kulturgründe geschützt. Besonders das gute Einver­nehmen zwischen Jägerschaft, Gemeinde, Forstdienst und Wildbach- und Lawinenverbauung zeichnen den Erfolg des Projektes aus.

Nominierung:

  • Bestandesumwandlung Vinschgau, Amt für Forstverwaltung, Schlanders, SüdtirolDie nachhaltigen Schutzfunktion des Waldökosystems im Vinschgau wird hier durch ein ausgeklügeltes Pflanzverfahren wiederhergestellt.
  • Flächenwirtschaftliches Projekt Lahnbach, Stadtgemeinde Schwaz, TirolDurch die Pflege sowie einfache technische Maßnahmen wird in den  Schutz der Bezirkshauptstadt Schwaz, die auf dem Schuttkegel des Lahnbach liegt, investiert.
 

Kategorie Öffentlichkeitsarbeit

Sieger:

Respektiere deine Grenzen, Land Vorarlberg, Bregenz
Um den Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen zu schützen, sind ein rücksichtsvoller Umgang mit der Natur und das Respektieren gewisser Grenzen notwendig. Durch eine breit angelegte Aufklärungskampagne soll bei der Bevölkerung eine Bewusstseins­bildung für den gemeinsamen Lebensraum erreicht werden.
http://www.respektiere-deine-grenzen.at

Nominierung:

  • Walderlebnissteig Mühlauer Klamm, Innsbrucker Verschönerungsverein
    Eingebettet in Märchen und Sagen führt der Steig in der Mühlauer Klamm über verschiedene Stationen, die über den Wald und seinen Schutz vor Lawinen, Steinschlag, Muren und Hochwasser interaktiv informieren.
  • Walderlebniszentrum Ziegelwies, Verein Walderlebniszentrum Ostallgäu-Außerfern
    In diesem grenzüberschreitenden Projekt werden Einheimischen und Gästen die Funktionen des Schutzwaldes auf anschauliche Weise dargestellt.
 

Kategorie Innovation

Sieger:

Lorleswald/Ottenspitze, Agrargemeinschaft Schmirn, Österreichischer Alpenverein
In einem Gemeinschaftsprojekt werden Interessenskonflikte zwischen Forst, Landwirtschaft, Jagd und Tourismus beispielhaft gelöst. Die Wald-Weidetrennung ist eine WIN-WIN Lösung für Mensch, Tier und Wald, bewirkt eine Besucherlenkung ohne Verbote und dient als Vorbild für 6 weitere Schitourrouten in der Region.

Nominierung:

Gemeinsame Holzversteigerung, Gemeinde und Genossenschaft Sarntal, Südtirol
Durch eine alternative Verkaufsstrategie sollen die Stärken der taleigenen Holzprodukte aufgezeigt und Intersse für das Sarntaler Holz wieder geweckt werden.

 

Kategorie Schutzwaldpartnerschaften

Sieger:

Bergwaldprojekt, Stiftung Bergwaldprojekt, Trin, Graubünden, SCHWEIZ
Tausende von Freiwilligen sorgen für die Erhaltung, Pflege und den Schutz des Waldes im Berggebiet. Das Projekt schafft die emotionale Bindung an den Bergwald weit über die Schweizer Grenzen hinaus und die Begeisterung dafür hält bereits 20 Jahre an.

Nominierung:

Schutzwaldpartnergemeinde Hopfgarten,Marktgemeinde Hopfgarten im Brixental, Tirol
Hopfgarten wird 2004 Schutzwaldparntergemeinde und setzt sich in verschiedenen Aktivitäten für den Wald ein. Verschiedene Interessengruppen werden in die Diskussionen und die praktischen Aktivitäten zum Schutzwald eingebunden.

 

Kategorie Schulprojekte

Sieger:

"Waldprojektswoche 2002", Grundschule Taisten, Südtirol
Eine Waldwoche an der Grundschule Taisten in Südtirol: Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur die Besonderheiten des Waldes kennen sondern auch den Weg eines Baums bis zum fertigen Möbelstück und die Bedeutung des Schutzwaldes für die Menschen.

Nominierung:

  • Der Wald - seine Bedeutung", Hauptschule Pfunds, Tirol
    Durch verschiedene Aktivitäten von Lehrern, Schülerinnen und Schülern an der Hauptschule Pfunds wird die Bedeutung des Schutzwaldes eindrucksvoll vermittelt.
  • "Waldprojektswoche 2005",  Grundschule Steinegg, Südtirol
    „Den Lebensraum Wald mit allen Sinnen erleben“Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich ein ganzes Schuljahr gemeinsam mit Fachleuten mit den Schätzen des Waldes.