Preisverleihung 2014 in Galtür, Tirol

Zum 9. Mal vergab die ARGE Alpenländische Forstvereine den Alpinen Schutzwaldpreis - Helvetia.  Nominiert waren insgesamt 12 innovative Projekte und Ideen aus Österreich, der Schweiz, Bayern und Südtirol. Als Vorzeigebeispiele setzen sie sich für den Erhalt und die Pflege des alpinen Schutzwaldes ein. Umweltminister Andrä Rupprechter und politische Vertreter aus dem In- und Ausland haben an der Verleihung am 30. Jänner 2015 in der Tiroler Gemeinde Galtür teilgenommen.

 „Der Alpine Schutzwaldpreis gibt beispielhaften Projekten eine Bühne und zeigt eindrucksvoll welche große Wirkung durch kleine Initiativen erzielt werden kann,“ so Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich der Preisverleihung. „Wir wollen die Sensibilität für dieses wichtige Thema erhöhen und den Wert des Schutzwaldes für die Gesellschaft darstellen.“

Die Gewinner nach Kategorien:

  • Öffentlichkeitsarbeit: Schutzwaldpreis der Waldregionen 2 & 3 / St. Gallen
  • Schutzwaldpartnerschaft & Innovation: Schutzwaldpartnerschaft Dürregg / St. Gallen
  • Erfolgsprojekt: Dorfschutzwald Vals - 105 Jahre Schutzwaldpflege / Graubünden
  • Schulprojekt: Waldjahre - der Lebensweg eines Baumes, Franz-Fischerschule / Tirol
  • Spezialpreis der Jury: Bolgenach II - Einsatz für den Wald, innovativ und mutig / Vorarlberg

Heuer trat erstmals die Versicherungsgruppe Helvetia als Hauptsponsor auf. Das Unternehmen engagiert sich seit fünf Jahren für die Pflege und den Erhalt alpiner Schutzwälder.

 

Filmbeiträge zur Veranstaltung

ORF, Tirol heute

Pressearena